Logo der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Herzlich willkommen bei den Schuldekanen im Kirchenkreis Stuttgart

 

 

 

 

 

 

 

 Wir machen Lehrerinnen und Lehrer im Kirchenkreis Stuttgart

"fit für Religion".

 

 Was das konkret bedeutet, können Sie sich auf unserer Homepage  in Ruhe anschauen:

 

 Sie erhalten dort  Informationen und Mitteilungen aus dem Büro der Schuldekane, außerdem Hinweise und Einladungen zu den Fortbildungen und Veranstaltungen.

 

 Fragen, die darüber hinaus gehen, beantworten wir gerne telefonisch oder bei einer Besprechung.

 

 

Religionspädagogische Arbeitsstelle (RPAS)

      

Onlinekatalog der Religionspädagogischen Arbeitsstelle (RPAS). >> zum Onlinekatalog

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Informationen

Weiterführende Links

Aktuelles aus der Landeskirche
Neu: „Stuttgarter Bibelkreuz“Zweimal Gold, einmal Silber: Mit ihrer neuen Auszeichnung „Stuttgarter Bibelkreuz" zeichnete die Deutsche Bibelgesellschaft drei Ehrenamtliche für ihren Einsatz für die Bibel aus. >> mehr
EKD-Jurist: Laizismus diskriminiert ReligionGefährdet der Laizismus - die strikte Trennung zwischen Religion und Staat - die Religionsfreiheit? Ja, sagt Oberkirchenrat Christoph Thiele, Leiter der Rechtsabteilung im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). „Laizismus ist eine Diskriminierung von Religion und das Gegenteil von Religionsfreiheit.“ >> mehr
„Vom Ich zum Wir gelangen“Theologe, Autor, Redner, Poet: Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein wird am 27. Januar 2020 70 Jahre alt. Kreativ arbeiten und zugleich im Austausch mit Menschen sein – das macht ihn glücklich. >> mehr
Musik für Millionen OpferMit einem Oratorienkonzert im Hospitalhof Stuttgart hat die Evangelische Landeskirche in Württemberg am Sonntagabend an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Anlass ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Holocaust-Opfer. Die Befreiung der letzten Gefangenen des NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau jährt sich am 27. Januar zum 75. Mal. >> mehr
Aktuelles aus der EKD
„Vor allen Opfern verneigen wir uns“Mit einer gemeinsamen Erklärung zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar erinnern der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, an die Opfer des Nationalsozialismus. Zugleich rufen sie Politik und Gesellschaft dazu auf, dem wachsenden Antisemitismus entschlossen entgegenzutreten. >> mehr
Ratsvorsitzender gratuliert Altbundespräsident Joachim GauckZum 80. Geburtstag von Altbundespräsident Joachim Gauck am Freitag, 24. Januar, hat der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dessen Wirken als Bundespräsident gewürdigt. >> mehr
Bedford-Strohm: Müssen das Gespräch mit Konfessionslosen suchenDie religiöse Bildungsarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) soll sich künftig noch stärker auf das veränderte gesellschaftliche Umfeld einstellen. Der heute erschienene Grundlagentext „Religiöse Bildung angesichts von Konfessionslosigkeit – Aufgaben und Chancen“ der EKD-Kammer für Bildung und Erziehung, Kinder und Jugend ist eine Arbeitshilfe für Verantwortliche und Mitarbeitende in diesem Arbeitsfeld, er stellt aber auch erstmals die Gründe und Hintergründe von Konfessionslosigkeit systematisch in den Mittelpunkt. >> mehr
Transplantationsgesetz: EKD begrüßt NeuregelungDer Deutsche Bundestag hat heute (16.01.2020) mit deutlicher Mehrheit ein Gesetz zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende beschlossen. >> mehr